Portrait

Impressionen

Fotosammlung Heck

1990 gelangte die damalige Gemeinde Igis durch Schenkung in den Besitz des umfangreichen fotografischen Nachlasses der beiden Landquarter Fotografen Vater Josef Heck-Schaad (1873-1951) und dessen Sohn Werner Heck-Wagner (1908-1990). In 24 Bänden werden die Entstehung der Eisenbahnersiedlung Landquart und ihre Entwicklung sowie der Wandel der ehemals von der Landwirtschaft geprägten Muttergemeinde Igis bildlich und textlich aufgezeichnet. Besonders Werner Heck war ein leidenschaftlicher Sammler alter Dokumente. Diese hat er reproduziert und in seine Sammlung eingebaut. Das ganze Werk wurde 2012 digitalisiert und damit der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Link: www.cronica.ch

Zusätzlich befinden sich im Gemeindearchiv Landquart Filme und Dias von Werner Heck. Die Negative seines fotografischen Nachlasses befinden sich im Staatsarchiv Graubünden (Sign. FN XIII)

Link: www.staatsarchiv.gr.ch

Literatur zu den Heck:

Hugger, Paul, Bündner Fotografen, Biografien und Werkbeispiele. Zürich 1992.