Erlass Planungszone über das ganze Gebiet der Gemeinde Landquart (Sicherung Energieplanung)

Erlass Planungszone über das ganze Gebiet der Gemeinde Landquart (Sicherung Energieplanung)

Gestützt auf Art. 21 des kantonalen Raumplanungsgesetzes (KRG) hat der Gemeindevorstand mit Beschluss vom 28. November 2018 eine Planungszone über das ganze Gebiet der Gemeinde Landquart erlassen. Diese Planungszone wurde im Hinblick auf die vorgesehenen Massnahmen zur Sicherung der Energieplanung beschlossen.
Die Gemeindevorstand Landquart möchte die massgebenden Planungsinstrumente so anpassen, dass geregelt ist, wo und unter welchen Voraussetzungen welche Energieträger zulässig sind. Die Planungszone gilt einstweilen für zwei Jahre.
In der Planungszone darf nichts unternommen werden, was die vorgesehenen planerischen Massnahmen erschweren oder diesen entgegenstehen könnte. Insbesondere dürfen Bauvorhaben nur bewilligt werden, wenn sie weder den rechtskräftigen noch den vorgesehen neuen Planungen und Vorschriften widersprechen.
Dieser Beschluss kann innert 30 Tagen seit dem Publikationsdatum mit Planungsbeschwerde bei der Regierung des Kantons Graubünden angefochten werden (Art. 101 KRG). Zur Beschwerde berechtigt sind Personen, die ein schutzwürdiges eigenes Interesse an der Anfechtung der Planung haben oder nach Bundesrecht zur Beschwerdeführung legitimiert sind.

Der Gemeindevorstand

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close