Schliessung Gemeindeverwaltung und Werkbetriebe über Auffahrt Mehr Infos.

Informationen Steuern 2021

Rechnungsminimum provisorische Gemeindesteuern 2021

Provisorische Gemeindesteuern unter Fr. 300.– werden nicht aufbereitet bzw. versandt. Nach erfolgter Steuerveranlagung werden direkt die definitiven Gemeindesteuern 2021 in Rechnung gestellt.

Ratenzahlung Gemeindesteuern 2021

Gesuche um mehr als zwei Teilzahlungen der Gemeindesteuern 2021 müssen in schriftlicher Form gestellt werden.
Weitere Informationen können Sie hier entnehmen.

Einreichung der Steuererklärungen 2021

Bitte beachten Sie, dass die Steuererklärungen nicht beim Steueramt Landquart, sondern direkt bei der Kantonalen Steuerverwaltung Graubünden in Chur einzureichen sind.
Für Ihre Akten erstellen Sie bitte eine Kopie der eingereichten Steuererklärung sowie sämtlicher Hilfsformulare und Beilagen, da die in Chur eingereichten Unterlagen nach der Verarbeitung (Scanning) vernichtet werden.
Wir bitten Sie, die ausgefüllten Steuererklärungen 2021 (Hauptformular und Hilfsformulare sowie sämtliche Beilagen in der Reihenfolge der Angaben in der Steuererklärung; ohne Bostitch, Büroklammern und ungebunden) an folgende Adresse zu senden bzw. einzureichen:

Kantonale Steuerverwaltung Graubünden
Verarbeitungszentrum 1/KO
Steinbruchstrasse 18
7001 Chur

Elektronische Einreichung der Steuererklärung 2021

Die neue Version der Deklarationssoftware (SofTax GR 2021 NP) steht ab sofort auf der Homepage der Kantonalen Steuerverwaltung zum Download zur Verfügung. Sie bietet für Personen mit Wohnsitz im Kanton Graubünden die Möglichkeit, die Steuererklärung 2021 elektronisch auszufüllen und zu übermitteln.

Sämtliche Beilagen der Steuererklärung können auch direkt mit SofTax eingereicht werden.
Wir bitten Sie, die Beilagen bei der korrekten Position bzw. in der Reihenfolge der Angaben innerhalb der Steuererklärung anzuhängen.

Mit wenigen Mausklicks kann dann die Steuererklärung 2021 samt Beilagen elektronisch übermittelt werden.

Ab dem 01. Januar 2022 können Steuererklärungen ab der Steuerperiode 2021 neu ohne Unterzeichnung elektronisch eingereicht werden.
Für die elektronische Übermittlung jeder Steuererklärung 2021 wird ein eigener Passcode benötigt. Sie finden diesen auf der Aufforderung zur Einreichung der Steuererklärung 2021 oder auf dem Hauptformular auf Seite 1 unten.
Die Quittung, die Sie nach erfolgter elektronischer Übermittlung erhalten, muss nicht mehr ausgedruckt, unterzeichnet und per Post der Kantonalen Steuerverwaltung Graubünden gesandt werden; sie dient lediglich Ihrer eigenen Dokumentation.
Bei allfälligen Fragen, die elektronische Einreichung der Steuererklärung 2021 betreffend, können Sie sich an die Kantonale Steuerverwaltung Graubünden (E-Mail: Softax@stv.gr.ch) wenden.

Fristverlängerungsgesuche für Steuererklärungen 2021

Bedingt durch den zentralen Eingang der Steuererklärungen ergibt sich, dass Fristverlängerungsgesuche nur noch zentral in Chur durch das Steuerkommissariat behandelt werden.

Fristverlängerungsgesuche für die Steuerperiode 2021 sind daher wie folgt einzureichen:

• online:
www.stv.gr.ch
• E-Mail:
fristgesuche@stv.gr.ch
• Post:
Kantonale Steuerverwaltung Graubünden
Verarbeitungszentrum 2/KO
Steinbruchstrasse 18
7000 Chur

Folgende Angaben sind dabei unerlässlich:
• vollständige Registernummer (inkl. Gemeindenummer)
• Name, Vorname und Wohnsitzgemeinde

Für Steuerpflichtige mit Einreichefrist 31. März wird eine maximale Frist bis 30. September gewährt. Die gewährten Fristen werden nicht bestätigt und sind grundsätzlich nicht verlängerbar.

7206 Igis, 21 Januar 2021 Steueramt Landquart

Copyright 2022 - Gemeinde Landquart